Zusätzliche Fördermittel für Sonderprogramm zur Digitalisierung überbetrieblicher Berufsbildungsstätten (ÜBS)

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert ein Sonderprogramm zur Digitalisierung von ÜBS. Ziel ist es, die Möglichkeiten zur Verbreitung der mit der Digitalisierung verbundenen Technik für ÜBS im Bereich der Ausbildung von Fachkräften schneller und gezielter voranzutreiben. Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) nutzen die Möglichkeiten, die sich durch die digitalen Technologien ergeben, sowie die Technologien selbst bislang nur in verhältnismäßig geringem Umfang. Eine entsprechende Ausbildung ihrer Fachkräfte soll dies ändern.

 

Das BMBF stellt von 2016 bis 2019 zusätzliche Fördermittel für diesen Bereich zur Verfügung, die auf Basis dieses Sonderprogramms ohne Länderbeteiligung und mit nur einer geringen Eigenbeteiligung der ÜBS an der Finanzierung vergeben werden. Das begrüße ich sehr! Das Sonderprogramm entspricht damit dem erklärten Ziel der Bundesregierung, die Digitalisierung in Deutschland aktiv zu unterstützen. Auch die CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag setzt sich für eine Stärkung der digitalen Bildung ein. Das Sonderprogramm leistet hierzu im Bereich der beruflichen Bildung einen ganz wesentlichen Beitrag. Es umfasst konkret zwei Förderlinien (Förderung ausgewählter Ausstattung der ÜBS und Förderung von Pilotprojekten in Kompetenzzentren und deren Vernetzung) mit jeweils eigenen Antragsverfahren. Weitere Informationen finden sich unter:

https://www.bmbf.de/foerderungen/bekanntmachung.php?B=1122