Wolfgang Stefinger zu Besuch bei der Atlantik-Brücke

Im Rahmen eines Gedankenaustauschs zum transatlantischen Verhältnis sind die neuen Mitglieder der CSU-Landesgruppe, darunter der Münchner Bundestagsabgeordnete Dr. Wolfgang Stefinger, mit dem Vorsitzenden der Atlantik-Brücke e.V. Friedrich Merz zusammengetroffen. Angeführt wurde die Gruppe von der CSU-Landesgruppenvorsitzenden Gerda Hasselfeldt und dem Parlamentarischen Geschäftsführer Max Straubinger.

Einen besonderen Platz nahm bei dem Gespräch das transatlantische Freihandelsabkommen (TTIP) ein, über das sowohl im politischen Raum als auch in der Öffentlichkeit kontrovers diskutiert wird. Für die CSU ist die enge Partnerschaft und Freundschaft zu den USA seit jeher ein zentraler Pfeiler ihrer Außen- und Sicherheitspolitik.

Die 1952 ins Leben gerufene Atlantik-Brücke hat sich als wichtiges Dialogforum etabliert. Ihre Aufgabe ist es, durch den wechselseitigen Austausch in den Bereichen Wirtschaft, Politik, Streitkräften, Wissenschaft, Medien und Kultur, den transatlantischen Dialog zu fördern und Brücken nach Nordamerika zu schlagen. Gute Beziehungen zu den USA sind für Deutschland und Europa von fundamentaler Bedeutung, um die vielfältigen globalen Herausforderungen bewältigen zu können. Ich finde es deshalb äußerst wichtig, dass diese Beziehungen gepflegt und weiter ausgebaut werden.

Foto: Mitglieder der CSU-Landesgruppe mit der Atlantik-Brücke.