Viktualienmarkt wird Immaterielles UNESCO-Kulturerbe Bayern

Der Münchner Viktualienmarkt im Herzen der Landeshauptstadt und seine 210 Jahre alte Handelstradition wurde nun als Immaterielles UNESCO-Kulturerbe Bayern ausgezeichnet. Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle enthüllte die Tafel und übergab die Urkunde an die Sprecherin der Marktleute, Elke Fett. Als örtlicher Bundestagsabgeordneter und Vorsitzender der Freunde des Viktualienmarktes habe ich ebenfalls an der feierlichen Enthüllung teilgenommen. Die Auszeichnung als Kulturerbe wird nun auch eine entscheidende Rolle bei der geplanten Modernisierung des Marktes spielen.

Zum Beitrag auf BR Fernsehen hier klicken.