Schülerinnen und Schüler der Berufsschule zur sonderpädagogischen Förderung zu Gast in Berlin

Eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern der Berufsschule zur sonderpädagogischen Förderung aus dem Bezirk Oberbayern mit dem Förderschwerpunkt Hören und Sprache hat mich in der letzten Sitzungswoche vor der Sommerpause im Deutschen Bundestag besucht. Nach einem Gespräch mit meiner SPD-Kollegin und mir über die Arbeitsweise des Parlaments und den Alltag eines Abgeordneten ging es zu einem Informationsvortrag auf die Besucherbühne im Plenarbereich. Dort erfuhr die Besuchergruppe viel Wissenswertes über den Parlamentsbetrieb.

Bei den Gesprächen war auch ein Gebärdendolmetscher anwesend. Ich finde es ganz wichtig, dass auch Menschen mit Behinderungen die Möglichkeit haben, sich über den Bundestag und das politische Geschehen umfassend zu informieren und der Bundestag hierfür ein entsprechendes Informationsangebot anbietet. Öffentliche Einrichtungen wie unser Parlament müssen in Sachen Barrierefreiheit mit gutem Beispiel vorangehen.

Sehr gefreut hat mich, dass die Gruppe auch einen Eimer Erde mit einem kleinen Buchenbäumchen dabei hatte, das wir im nördlichen Lichthof des Bundestages im Kunstwerk „Der Bevölkerung“ gemeinsam einpflanzen konnten.