Neues Förderprogramm des Bundes für den Mittelstand

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat in dieser Woche eine neue Strategie zur Förderung kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) vorgestellt. Mit dem Zehn-Punkte-Programm „Vorfahrt für den Mittelstand“ wird das BMBF neue Ideen, Anwendungsmöglichkeiten und Geschäftsmodelle fördern und eine weite Verbreitung von Forschungsergebnissen und Modelllösungen unter den KMU vorantreiben. So zielt das Programm darauf, die KMU in die richtigen Partnerschaften zu bringen, etwa mit Hochschulen in ihrer Region oder außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Gleichzeitig wird der Zugang zu Förderangeboten erleichtert, um sie auch für diejenigen attraktiv zu machen, die keine Profis im Fördergeschäft sind. Ein besonderer Fokus liegt zudem auf der Fachkräftesicherung für den Mittelstand und einer stärkeren Einbindung der KMU in die Dynamik der Schlüsselbereiche Digitalisierung, Gesundes Leben und Nachhaltiges Wirtschaften. Das BMBF wird mit dem Programm bis einschließlich 2017 auch seine Förderung für KMU um 30 Prozent auf rund 320 Mio. Euro pro Jahr erhöhen. Weitere Informationen: www.bmbf.de/de/fuer-einen-innovativen-mittelstand-232