Neue Fahrzeuge für das Technische Hilfswerk München-Ost

Gleich vier neue Fahrzeuge wurden heute bei der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk München-Ost „in Dienst gestellt“, wie es beim THW heißt. Zwei davon, der Mannschaftslastwagen IV und der Mannschaftstransportwagen wurden vom Bund finanziert. Im letzten Jahr wurden die Bundesmittel für das THW um 43,2 Millionen Euro aufgestockt und auch für das Jahr 2017 hat der Deutsche Bundestag nochmal eine Mittelaufstockung auf nun rund 260 Millionen Euro beschlossen. Außerdem wurde ein Programm zur Neubeschaffung von Fahrzeugen i.H.v. 100 Millionen Euro aufgelegt. Hieraus wurden die beiden Fahrzeuge im Gesamtwert von 190.000 Euro beschafft.

Die Bezirksausschüsse Bogenhausen, Berg am Laim, Trudering-Riem und Ramersdorf-Perlach sowie der Förderverein Freunde des THW finanzierten einen Transportanhänger und einen Einsatzwagen, den das THW gebraucht von der Feuerwehr übernehmen konnte. Alle Fahrzeuge wurden von Pfarrer Trimborn und Pfarrer Prof. Bohrmann gesegnet und dann an den THW-Ortsbeauftragten Ernst Meister übergeben.

Bei meinem Grußwort dankte ich der gesamten Mannschaft für ihren großartigen Einsatz. Das THW ist immer da, wenn man es braucht!

Foto v.l.n.r.: CSU-Fraktionssprecher im BA 16, Simon Soukup; MdB Dr. Wolfgang Stefinger; Stadträtin Beatrix Burkhardt; Vorsitzender des BA 16, Thomas Kauer; THW-Ortsbeauftragter Ernst Meister; Stadträtin Ulrike Grimm; MdL Markus Blume mit Sohn Max; BA-Mitglieder Werner Ruf und Herbert Topfstädt