Münchner Symphoniker erhalten Bundesförderung

Deutschland ist aufgrund seines in aller Welt bewunderten reichen Konzertlebens ein Musikland. Die Deutsche Orchesterlandschaft steht auf der UNESCO-Liste des immateriellen Kulturerbes. Eine tragende Säule dieses Kulturerbes steht in München und manifestiert sich in den Münchner Symphonikern.

Um die Konzertorchesterlandschaft in Deutschland weiter zu stärken hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages beschlossen, sechs besonders exzellente Orchester finanziell zu fördern. Das Programm „Exzellente Orchesterlandschaft“ ist eine auf fünf Jahre angelegte Projektförderung die in die Orchesterlandschaft hineinwirken soll, um die Qualität in der Fläche zu sichern und weiter Exzellenz in der Musik zu schaffen.

Unter den sechs geförderten Orchestern befinden sich die Münchner Symphoniker und erhalten nun für die kommenden fünf Jahre Bundesmittel in Höhe von bis zu 900.000 Euro pro Jahr.

München ist eine Stadt der Kultur und Musik, daher freue ich mich sehr, dass die Münchner Symphoniker nun auch Unterstützung vom Bund für ihre hervorragende Arbeit erhalten.

Neben den Münchner Symphonikern wurden die Bochumer Symphoniker, die Jenaer Philharmonie, die Stuttgarter Symphoniker, die Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz und die Hamburger Symphoniker in das Programm aufgenommen.