Kräuterbuschen für sozialen Zweck

Der 15. August ist traditionell in allen bayerischen Gemeinden mit überwiegend katholischer Bevölkerung ein gesetzlicher Feiertag. An „Mariä Himmelfahrt“ werden Kräuterbuschen zum Verkauf angeboten und im Gottesdienst gesegnet. Auch in meiner Heimatpfarrei St. Bruder Klaus, in der ich viele Jahre in der Pfarrjugend und als Oberministrant aktiv war, ist dies der Brauch. Frauen und Männer haben Kräuter und Blumen gesammelt und zu Sträußen gebunden, deren Verkaufserlös für soziale Zwecke gestiftet wird. Herzlichen Dank dafür!