Kindertagesbetreuung wird weiter ausgebaut

Der Bund wird in den nächsten Jahren mehr als eine Milliarde Euro in den weiteren Ausbau der Kindertagesbetreuung investieren. Damit können ca. 100.000 zusätzliche Plätze in der Kindertagesbetreuung geschaffen werden. Mit dem in dieser Woche vom Bundeskabinett beschlossenen Gesetz wird der Grundstein für ein Investitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung“ 2017-2020 gelegt. Das ist bereits das vierte Investitionsprogramm des Bundes zum Ausbau der Kindertagesbetreuung. Damit wird ein Erfolgsmodell fortgesetzt. Neu ist, dass es nun auch möglich sein soll, Kinderbetreuungsplätze für Kinder im Alter von drei Jahren bis hin zum Schuleintritt zu fördern. Bisherige Programme waren auf Kinderbetreuungsplätze für Kinder im Alter von einem bis zu drei Jahren beschränkt. Diese Erweiterung ist insbesondere vor dem Hintergrund der steigenden Geburtenrate und der Integration von Kindern mit Fluchthintergrund sehr zu begrüßen.