Heimatminister Dr. Markus Söder auf Truderinger Festwoche

Auch in diesem Jahr bot die Truderinger Festwoche, die vom 8. bis 17. Mai stattfand, ein tolles Programm. Einer der Höhepunkte: Die CSU-Festveranstaltung mit dem Bayerischen Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder. Umrahmt von zünftiger Blasmusik und Volksfeststimmung kamen trotz bevorstehendem Champions League-Fußballspiel des FC Bayern rund 1.000 Besucher in das Festzelt, um die Rede von Staatsminister Dr. Söder zu erleben. Nach einer Begrüßung durch die Mandatsträger des Münchner Ostens trat Söder ans Rednerpult und holte in gekonnter Manier zu einem politischen Rundumschlag aus. Dabei streifte er eine Reihe aktueller Themen. Seine Kernbotschaft: Mit der CSU bleibt Bayern weiter stark! Unter anderem hob er die solide Haushaltspolitik des Freistaates hervor und wies auf den dringenden Handlungsbedarf beim Länderfinanzausgleich hin. Bayern trägt mittlerweile die Hauptlast während andere Bundesländer, insbesondere die SPD-geführten, kostspielige Wahlversprechen und weiter Schulden machen. Die CSU will daher eine Reduzierung des Länderfinanzausgleichs erreichen. Klare Kante zeigte er auch in Bezug auf Griechenland: Ohne feste Reformzusagen aus Athen kann es aus bayerischer Sicht keine weiteren Hilfszahlungen geben!