Elektromobilität: München erhält Bundesförderung

Nachhaltige und klimaverträgliche Mobilität dank dem Einsatz von Elektrofahrzeugen – mit dem Förderprogramm zur batterieelektrischen Elektromobilität unterstützt das Bundesverkehrsministerium (BMVI) die Beschaffung derartiger Fahrzeuge, den Aufbau von Ladeinfrastruktur und die Erarbeitung von kommunalen Elektromobilitätskonzepten. Das Förderprogramm ist mit jährlich 30 Mio. Euro dotiert und läuft bis 2019.

In dieser Woche wurden im BMVI 45 weitere Förderbescheide überreicht. Das Gesamtvolumen beträgt 11,5 Mio. Euro. Damit werden Gesamtinvestitionen in Höhe von rund 24,3 Mio. Euro ermöglicht. Mit dabei ist auch dieses Mal wieder München, und das gleich zweifach: Die Landeshauptstadt München erhält Mittel zur Beschaffung von 30 Pkw für den städtischen Fuhrpark. Der Flughafen München wird bei der Beschaffung von 121 Pkw für seine Fahrzeugflotte sowie für 45 Ladesäulen und 10 DC-Schnellladesäulen unterstützt. Eine gute Investition für Stadt und Region!