Einweihung der „Casa Don Bosco“ in Haidhausen

„Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen“ – Dieser Leitsatz des Priesters und Erziehers Johannes Bosco ist vielen Menschen ein Begriff. In Haidhausen stehen die Salesianer Don Boscos seit fast 100 Jahren für Kinder- und Jugendarbeit. Sie betreiben mit dem „Salesianum“ ein Wohnheim für Jugendliche und seit heute ein neues Kindertages- und Bildungszentrum, die „Casa Don Bosco“ mit Platz für 220 Kinder. Neben der Begleitung der Kinder in den ersten zehn Lebensjahren gibt es Angebote für Eltern, Großeltern und junge Familien. Eine großartige Einrichtung, ein „Leuchtturm“ für Kinder und Jugendliche!

Foto v.l.n.r.: Gustav Till, Kirchenverwaltung, Norbert Blesch, Verwaltungsleiter Casa Don Bosco, Pater Stefan Stöhr, Direktor, Dr. Winfried Hierl, stv. Finanzdirektor der Erzbischöflichen Finanzkammer, Dr. Wolfgang Stefinger, MdB