Ehrung für 50 Jahre CSU-Mitgliedschaft

Seit über 50 Jahren treues Mitglied der CSU: Zu diesem besonderen Jubiläum haben die CSU-Landesgruppenvorsitzende Gerda Hasselfeldt und ich dem ehemaligen Bundestagsdirektor, Staatssekretär a.D. Dr. Hans-Joachim Stelzl, herzlich gratuliert und ihm Ehrenurkunde und -anstecknadel der CSU überreicht.

 

Als Münchner Bundestagsabgeordneter ist es mir eine besonderen Ehre und Freude, Herrn Dr. Stelzl zu seiner Auszeichnung gratulieren zu dürfen, denn vor Beginn seiner Karriere hatte er seine politischen Wurzeln in meinem heutigen Wahlkreis. So war er bis zu seinem Umzug nach Bonn CSU-Ortsvorsitzender von Ramersdorf, stellvertretender Vorsitzender des ehemaligen CSU-Kreisverbandes 10 und Kreisgeschäftsführer. Für seine langjährige Verbundenheit zur CSU ein herzliches ‚Vergelt’s Gott‘.

 

CSU-Landesgruppenvorsitzende Hasselfeldt, die Dr. Stelzl schon seit vielen Jahren kennt, erinnert sich gerne an die ausgezeichnete Zusammenarbeit und dankte ihm für seine jahrzehntelange Verbundenheit zur CSU: „Über ein halbes Jahrhundert halten Sie der CSU bereits die Treue und haben sowohl in Bonn als auch in Berlin das politische Geschäft hautnah miterlebt. Bleiben Sie auch weiterhin an unserer Seite!“

 

Der promovierte Jurist Dr. Stelzl kann auf eine lange und bemerkenswerte Amts- und Dienstzeit zurückblicken. Im Jahre 1974 trat er in den Wissenschaftlichen Dienst der Bundestagsverwaltung in Bonn ein und war zwischen 1976 und 1983 Persönlicher Referent von Richard Stücklen, der während dieser Zeit das Amt des Bundestagsvizepräsidenten (bis 1979) und des Bundestagspräsidenten wahrnahm (bis 1983). Von 1992 bis 1996 leitete Dr. Stelzl die CDU/CSU-Fraktionsverwaltung und erlebte wenige Jahre später den Umzug des Parlaments von Bonn nach Berlin hautnah mit. Gekrönt wurde seine Laufbahn mit dem Amt des Bundestagsdirektors (2006 bis 2010). In den vier Jahren an der Spitze der Bundestagsverwaltung war er Scharnier zwischen Verwaltung und Parlament und sorgte so für einen reibungs- und geräuschlosen Parlamentsbetrieb.

 

Der CSU blieb Dr. Stelzl stets eng verbunden. Von 1997 bis 1999 war er Vorsitzender der „Vereinigung der Freunde der CSU“, die bayerische Geborgenheit in die Bonner Republik brachte. 1999 gründete er nach dem Regierungs- und Parlamentsumzug die Berliner „Vereinigung der Freunde der CSU“. Von 1999 bis 2009 war der Bayer Vorsitzender, seit 2009 ist er Ehrenvorsitzender des mittlerweile über 300 Mitglieder zählenden Vereins. Er ist ferner Träger des Verdienstkreuzes 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.