Bundesverdienstkreuz für Christl Butzyk: Wolfgang Stefinger gratuliert

Im Rahmen einer Feierstunde bekam Christl Butzyk aus Englschalking  von Staatsministerin Emilia Müller im Namen des Bundespräsidenten das Bundesverdienstkreuz am Bande überreicht.  Diese hohe Anerkennung, die die Bundesrepublik Deutschland für Verdienste um das Gemeinwohl zu vergeben hat, erhielt Frau Butzyk für ihr besonderes und langjähriges Engagement für Menschen mit Behinderung und für ältere Menschen.

Seit vielen Jahren fungiert sie als gesetzliche Betreuerin für behinderte Menschen und engagiert sich im Heimbeirat des Caritas-Marianum-Wohnheims sowie als ehrenamtliche Helferin für die dortigen Bewohner. Zudem unterstützt sie tatkräftig ein allmonatliches Seniorenfrühstück im Münchner Stadtteil Bogenhausen. Auch privat hat sich Frau Butzyk 33 Jahre lang liebevoll um ihre pflegebedürftige Tochter gekümmert und daneben viele Jahre die Betreuung der pflegebedürftigen Mutter übernommen. Als Inhaberin einer Münchner Glaserei hat sie alleine für den Lebensunterhalt der Familie gesorgt.

Mit viel Energie und Herzblut hat sich Frau Butzyk nicht nur für ihre Lieben, sondern auch für eine menschenfreundlichere Gesellschaft eingesetzt. Dieses jahrelange selbstlose öffentliche und private Engagement ist in meinen Augen großartig. Daher zolle ich Frau Butzyk meine höchste Anerkennung. Diese besondere Freude konnte ich im Rahmen der feierlichen Verleihung zum Ausdruck bringen und ihr persönlich gratulieren.

Foto: Dr. Wolfgang Stefinger, MdB; Staatsministerin Emilia Müller; Christl Butzyk; Robert Brannekämper, MdL