Bundestag stärkt THW – Auch München-Ost profitiert

Der Deutsche Bundestag hat den Bundeshaushalt 2017 für den Bereich des Bundesinnenministeriums verabschiedet und damit auch eine Stärkung des Technischen Hilfswerks (THW) beschlossen. Davon profitieren auch die Münchner Ortsverbände des THWs.

Das THW hat sich bei der Bewältigung der hohen Flüchtlingszahlen als eine unverzichtbare Stütze erwiesen. Darüber hinaus leistet es zuverlässig wertvolle technisch-logistische Hilfe in Katastrophengebieten weltweit. Die Leistung des THW verdient höchste Wertschätzung und eine zuverlässige finanzielle Unterstützung auch von Seiten des Bundes. Über die regulären Mittel hinaus werden dem THW bis zum Jahr 2023 jährlich 15 Millionen Euro zur Verfügung gestellt, damit der überalterte Fuhrpark des THW auf einen modernen Stand gebracht werden kann.

Zur Stärkung der hauptamtlichen Strukturen des THW werden 150 neue Stellen geschaffen. Zudem sollen 150 Stellenhebungen dafür sorgen, dass die Tätigkeit beim THW auch finanziell attraktiver wird und die Entgeltstruktur den Anforderungen entspricht. Parallel dazu soll auch die kontinuierliche Gewinnung von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern gesichert werden. Hierzu werden 3 Millionen Euro für die überregionale und bundesweite Nachwuchswerbung bereitgestellt. Hierfür werden auch die Münchner THW-Ortsverbände profitieren.

Der großartige Einsatz des THW wird uns weiter Ansporn sein, für eine auskömmliche finanzielle und personelle Ausstattung des THW zu sorgen, wie wir es seit 2015 getan haben.

Die unionsgeführte Bundesregierung und die Unionsfraktion haben sich stets für Haushaltsaufwüchse beim THW eingesetzt, wie nachfolgende Übersicht verdeutlicht:

Haushalt 2015
10 Millionen Euro mehr für die Arbeit der THW-Ortsverbände und 7 Millionen Euro für die Anschaffung neuer Fahrzeuge. Für die Führerscheinausbildung standen 450.000 Euro zur Verfügung.

Haushalt 2016
208 neue Stellen für das THW, 15 Stellen aus dem Eisenbahnsondervermögen für das THW und Aufstockung des THW-Etats um 43,2 Millionen Euro.

Haushalt 2017
Bis 2023 jährlich 15 Millionen Euro zusätzlich für THW-Etat, 150 neue Stellen für das THW und 150 Stellenhebungen (Beförderungen), 3 Millionen Euro für die Nachwuchswerbung, Anhebung des Bundeszuschusses für die THW-Helfervereinigung um 50.000 Euro.