Bundeskanzlerin Angela Merkel weiht Brainlab-Zentrale in Riem ein

Von der CSU-Sommerklausur auf Kloster Banz direkt nach München – im Beisein von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel wurde in der Messestadt München-Riem die neue Zentrale des Medizintechnik-Unternehmens Brainlab AG eingeweiht. Wo einst Flugzeuge starteten, hat nun das mittelständische Unternehmen Brainlab seinen Hauptsitz. Die Brainlab AG entwickelt und vermarktet Hardware und Softwaresysteme für das bildgesteuerte Operieren und die Strahlentherapie und gehört in diesen Bereichen zu den weltweiten Technologieführern.

Die Bundeskanzlerin zeigte sich von dem modernen Gebäudekomplex und den innovativen Lösungen der Firma geradezu begeistert und versprach, junge und innovative Unternehmen künftig noch stärker zu unterstützen: „Brainlab ist das gelebte ‚Laptop und Lederhosen'“. Das von Stefan Vilsmeier gegründete und geleitete Unternehmen mit seinen rund 1.300 Mitarbeitern steht mit an der Spitze der Digitalisierung in der Medizintechnik, die enorme Chancen für das Gesundheitswesen bietet. Die von Brainlab entwickelten Plattformen und Softwarelösungen ermöglichen es, kostengünstige neurochirurgische oder orthopädische Eingriffe vorzunehmen. Die Digitalisierung hält immer weiter Einzug in die Operationssäle, künftig auch durch die Echtzeit-Datenübertragung – zum Wohle der Patienten. CDU und CSU wollen dieses bedeutsame Zukunftsfeld weiter stärken: „Durch den Einsatz von Telemedizin wird es einfacher, qualitativ hochwertige medizinische Versorgung für immer mehr Menschen unabhängig von ihrem Wohnort zugänglich zu machen“, so haben es CDU und CSU in ihrem Regierungsprogramm formuliert. Dafür werden wir Deutschlands digitale Infrastruktur weiter ausbauen, innovative Unternehmen besser fördern und die intelligente Nutzung großer Datenmengen forcieren.