Bilder-Spaziergang durch die Au

Die Senioren der Pfarrei Mariahilf hatten heute zu ihrem regelmäßigen Kaffee-Nachmittag geladen. Um die „alte Au“ kennenzulernen, war Herr Plechinger von den Freunden der Au e.V. gekommen, um den Anwesenden Bilder der Au vor und nach dem 2. Weltkrieg zu zeigen. Wissen Sie, wann die Au zum ersten Mal urkundlich erwähnt wurde? Was der Name „Au“ bedeutet und seit wann die Au zu München gehört? Nein? Dann sollten Sie weiter lesen.

Die Erstnennung der Au war am 12. Dezember 1340 als „Awe ze Gyesingen“.

Woher kommt der Name „Au“? „Awe“ = Au = Land am Wasser

Am 1. Oktober 1854 wurde die Gemeinde Au nach München eingemeindet.

Seit der Wahlkreisreform 2002 gehört die Au nun zum Bundeswahlkreis 219 München-Ost.