Besuch im Tierheim München

Anlässlich des Wechsels in der Leitung des Münchner Tierheims habe ich das Münchner Tierheim an der Riemer Straße besucht. Nach einem Rundgang über das Tierheimgelände und einer Besichtigung der Baustelle des neuen Verwaltungs- und Katzenhauses informierten mich der scheidende Tierheimleiter, Herr Joachim und die neue Leitung, Frau Dr. Giltner über die derzeitigen Probleme des Tierheims. Eine besondere Herausforderung für das Tierheim sind die Quarantänevorschriften für aufgegriffene Hundewelpen aus Osteuropa, die das Tierheim an die Grenze der Leistungsfähigkeit bringen. Auch eine zentrale Registrierungspflicht aller mit einem Chip versehenen Tiere und die Unterbringung von Wildtieren wurde diskutiert.
Ich nutzte die Gelegenheit mich sehr herzlich beim scheidenden Tierheimleiter Herrn Joachim für seinen jahrelangen Einsatz für Tiere zu danken. Der neuen Leitung, Frau Dr. Giltner wünsche ich alles Gute und ihr und ihrem Team stets eine glückliche Hand bei ihrer Arbeit.
Jährlich werden bis zu 10.000 Tiere im Münchner Tierheim aufgenommen, versorgt, betreut und vermittelt. Dabei stößt das Tierheim auch an die Grenzen der finanziellen Belastbarkeit.